Um von den Funktionen der Seite zu profitieren, activiere JavaScript oder bringe deinen Browser auf den neusten Stand. Ohne JavaScript, die verschiedenen Funktionen können nicht benutzt werden.

Zu Hause üben

Leselernmethoden sind weltweit schon viel untersucht worden. Dabei wurde festgestellt, dass man nur zu einem guten Leser wird, wenn man auch genügend liest. Bisher ist kein anderes Hilfsmittel bekannt. Es gibt auch nicht DIE eine Art zu lesen, die den anderen überlegen wäre. Es gibt jedoch einige Dinge, die sich beim Üben als effektiv erwiesen haben.

KURZ üben, dafür aber OFT

Dinge werden oft WIEDERHOLT

Die Übungen sollten systematisch und gut geplant sein.

Konsequentes, positives FEEDBACK, welches unmittelbar erfolgt.

Die Übungen sind angeleitet und dem Kind wird fließend vorgelesen.

Die Übungen sind MOTIVIEREND und das Kind ist integraler Bestandteil der Übungseinheiten.

Wenn man diese Grundsätze im Hinterkopf behält, kann man das Lesen auf unterschiedlichste Weise üben. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt! In unserer Datenbank finden Sie 100 Übungen, welche die oben genannten Punkte berücksichtigen. Sie sehen die Übungen, wenn Sie die Zimmer anklicken.

Egal wie toll die Übungen auch sind, nicht immer kommt beim Lesen Begeisterung auf. sind. Dann kann man mit dem Kind eine Art Vertrag schließen. So bekommen die Übungseinheiten Struktur und ein kurzer zuvor vereinbarter Abschnitt fühlt sich für das Kind wie ein realistisch zu erreichendes Ziel an. Vielleicht kann das Elternteil im Gegenzug versprechen, ebenfalls an einer bestimmten Fähigkeit zu arbeiten.

http://www.lukusilta.fi/harjoitteet/

Abonniere den Newsletter

Zurück nach oben